SONDERPÄDAGOGISCHE FÖRDERUNG

 

 

 

Das LBZ kümmert sich um die akademischen, sozialen, emotionalen und therapeutischen Bedürfnisse von SchülerInnen aus dem autistischen Spektrum im Alter von 13 bis 21 Jahren und bietet ihnen Trainingseinheiten im Bereich der persönlichen und beruflichen Entwicklung an. Die SchülerInnen kommen aus jüdischen und nicht-jüdischen Familien in Haifa und den umliegenden Städten. Jedes Jahr bietet unser Programm 80 SchülerInnen mit Behinderung, in elf der Leo Baeck Junior- und Senior High-School-Klassen, besondere Hilfe an. Sie besuchen sowohl Klassen, die ihren besonderen akademischen Bedürfnissen gerecht werden als auch reguläre Klassen in für sie geeigneten Bereichen.

Akademischer Fortschritt, persönliche Entwicklung, emotionale Bedürfnisse und das Wohlbefinden aller SchülerInnen werden von einem geeigneten und engagierten Team aus PädagogInnen, VermittlerInnen und TherapeutInnen betreut. Unsere Sonderpädagogik-Fakultät besteht aus einem Team von 25 SonderpädagogInnen, 30 schulischen Vermittlern und 6 FachtherapeutInnen, die ihre SchülerInnen stärken und ihnen dabei helfen, Unabhängigkeit und Selbstvertrauen zu entwickeln. Das Hauptziel des Programms ist es, den SchülerInnen Unterstützung innerhalb ihrer Familie, ihrer sozialen Umgebung, ihrer Gemeinschaft, der Arbeitswelt und in der Gesellschaft als Ganzes zu bieten.

Zusätzlich zu den akademischen Klassen hat das Sonderpädagogik-Programm eine Vielzahl von einzigartigen Zusatz- und Ergänzungsprogramme zu bieten, initiiert und entwickelt von der Special Needs Fakultät, um insgesamt die Lernerfahrungen der SchülerInnen zu steigern und zu verbessern.

Berufswerkstatt – Ein großer Raum auf dem Hauptcampus des LBZ dient als Berufswerkstatt, wo die SchülerInnen Kunsthandwerk entwerfen, produzieren und verkaufen können. Sie lernen Arbeitsmoral, Umgang in einer Arbeitgeber-Arbeitnehmer- Beziehung und erfahren aus erster Hand Arbeitskonzepte wie Ziele, Fristen und Qualitätskontrollen.

Computerschulung – Viele unserer SchülerInnen mit besonderen Bedürfnissen sind wegen des oftmals systematischen, routinemäßigen Charakters für Softwareprogrammierung und Design geeignet. Durch den Computerunterricht werden die SchülerInnen geleitet und trainieren die notwendigen Fähigkeiten, um produktive Mitglieder der Arbeitswelt zu werden.

Therapieräume – Das LBZ hat Raum für Kunst-, Musik-, Theater-, Biblio- und Ergotherapie, sowie Logopädie.

Therapeutisches Gewächshaus – Ein 60 qm großes Gewächshaus ermöglicht es den SchülerInnen Botanik in der Praxis zu erlernen (die Prozesse des Keimens, der Aussaat und des Wachsens) und auch ihre motorischen Fähigkeiten (grob und fein) zu entwickeln und zu verfeinern. Sie lernen mit Werkzeugen zu arbeiten und Fähigkeiten zu entwickeln, die für erfolgreiche Gartenarbeit, das Pflanzenwachstum und die Ernte erforderlich sind. Es schult außerdem ihre Kommunikations- und ihre Teamfähigkeit.

Hydrotherapiepool – Der Sportkomplex des LBZ verfügt über ein Therapiebecken im Innenraum, wo unsere SchülerInnen am wöchentlichen Schwimmunterricht teilnehmen. Der Schwimmunterricht hilft ihnen zu entspannen und ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern.

Nationale Special Olympics – Unsere SchülerInnen mit Behinderungen nehmen an Schwimm- und Basketball-Wettbewerben der nationalen Special Olympics teil. Wöchentliches Training findet im Schwimmbad und auf den Basketballplätzen des LBZ statt. Die SchülerInnen sind mit Uniformen ausgestattet und nehmen an vier jährlichen Wettbewerben teil.

„Tief in meinem Herzen“-Tauch-Club – Im Zusammenhang mit dem Haifa Rotary Club findet ein professioneller Tauchkurs für autistische Jugendliche im Leo-Baeck-Pool statt. Die SchülerInnen treffen sich einmal in der Woche mit professionellen, ehrenamtlichen TauchlehrerInnen, die die SchülerInnen durch Teamarbeit, Vertrauen und Kommunikation stärken. Am Ende des Kurses reisen die SchülerInnen nach Eilat, wo sie ihren Tauchschein erhalten.

Der „Buddy“ Club – Der Buddy-Club ist ein sozialer Verein für Menschen mit PDD, PDD-NOS oder dem Aspergersyndrom. Der Club besteht aus etwa 40 Personen im Alter zwischen 14 und 45 Jahren, die sich im LBZ treffen. Alle Treffen werden von geschultem Personal betreut.

Bar/Bat Mitzvah-Programm – Leo Baecks Kongregation Ohel Avraham bietet ein voll subventioniertes Bar-/Bat Mitzvah-Programm für Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen.

“Etgarim” Outdoor Training Programm – Dies ist ein einjähriges Programm, in dem unsere SchülerInnen in verschiedenen Outdoor-Extremsportarten und Naturwanderungen teilnehmen. Das Ziel dieses Programms ist es motorischen Fähigkeiten, Fitness, Selbstvertrauen und das Vertrauen in andere zu entwickeln und die Fähigkeit zu stärken, als Teil eines Teams zu arbeiten. Wir suchen derzeit nach Finanzierungsmöglichkeiten, um einen Outdoor-Trainings-Park am Leo-Baeck-Campus zu schaffen.

Das LBZ ist Chancengleichheit für alle MitarbeiterInnen – Eine Reihe der Absolventen unserer Sonderpädagogik-Programme sind nun Vollzeit-MitarbeiterInnen auf dem Campus und arbeiten als VerwaltungsassistentInnen, BibliotheksmitarbeiterInnen und vieles mehr.

SPECIAL NEEDS PARTNERSCHAFTEN

Die Universität Haifa, das Technion, das Rambam-Krankenhaus und die IDF laden unsere SchülerInnen mit besonderen Bedürfnissen ein, zu ihren Einrichtungen zu kommen, um diese mit administrativen Aufgaben zu unterstützen und die beruflichen Fähigkeiten der SchülerInnen zu verbessern.

 

 

Apartment zum Training der Lebenskompetenz – Ein Mehrfamilienhaus, das sich in der Nähe der Schule befindet, wird seit 7 Jahren auf einer täglichen Basis von den verschiedenen sonderpädagogischen Klassen als Lebenskompetenztraining-Apartment verwendet. Hier wird eine grundlegende Komponente des Programms in die Praxis umgesetzt – die Entwicklung von Lebenskompetenzen und einem unabhängigem Leben. Die TeilnehmerInnen lernen Haushaltstätigkeiten zu erledigen, wie zum Beispiel Kochen, Putzen, Waschen, Reparaturen im Haushalt, Einkaufen, Haushaltsführung und das Beherbergen und die Interaktion mit Gästen.

Die Finanzierungsanforderungen unserer Special-Needs-Programme gehen weit über die begrenzten Zuschüsse vom israelischen Bildungsministerium hinaus. Aus diesem Grund werden ständig zusätzliche finanzielle Mittel von Spendern gesucht.

Deutsches Logo.png

Leo Baeck Education Center
90 Derech Tsarfat
P.O.B. 6283, Haifa 3106201
Tel: +972 (0) 4 8300 571